Dietary Guidelines, German Translation

Diätetische Richtlinien

Original English Translation

Deutsche Übersetzung durch Herbert Nehrlich
mit Dagmar Ehling, MAc, LAc, DOM

Die Weston A.Price Stiftung
Grundsaetzliches zur Ernährung

  1. Iss ganze, natürliche Nahrungsmittel.
  2. Iss nur Nahrungsmittel, die verderben, aber iss sie bevor sie dies tun.
  3. Iss natürlich gewachsenes Fleisch und Fisch, Meeresfrüchte, Gefluegel, Rind, Lamm, Wild, Innereien und Eier.
  4. Iss ganze, natürlich produzierte Milchprodukte von weidengefütterten Kühen, wenn möglich roh und/oder fermentiert, wie z.B. Joghurt, Butter, Kefir, Naturkäse und frische und saure Sahne.
  5. Benutze nur traditionelle Fette und Öle einschliesslich Butter und anderer tierischer Fette, kaltgepresstes, erste Pressung Olivenöl, Expeller-gepresstes Sesam-und Leinöl, sowie die tropischen Öle – unraffiniertes Palm- und unraffiniertes Kokusnussöl.
  6. Iss frisches Obst und Gemüse, organisch bevorzugt, in Salaten, Suppen oder leicht gedämpft.
  7. Verwende ganze Körner und Nüsse, die durch Einweichen, Fermentierung oder Sprouting vorbereitet wurden (zur Neutralisierung der Phytinsäure und anderer Störstoffe).
  8. Iss regelmäßig enzymverbessertes, milchsäurefermentiertes Gemüse, Obst, Getränke und Gewürze.
  9. Bereite Fleischstock von den Knochen von Huhn, Rind, Lamm oder Fisch vor und benutze es freizügig in Suppen und Sossen.
  10. Benutze Kräutertees und Ersatzkaffee in kleinen Mengen.
  11. Benutze filtriertes Wasser zum Kochen und Trinken.
  12. Benutze unraffiniertes keltisches Seesalz (sieht grau und leicht klumpig aus) und eine Auswahl von nicht-bestrahlten Kräutern und Gewürzen zur Appetitanregung und Steigerung des Interesses.
  13. Bereite Deine eigene Salatsoße mit Essig, kaltgepresstem Olivenöl und expellergepresstem Leinsamenöl bzw. Flaxöl zu.
  14. Benutze natürliche Süssstoffe in beschränktem Mass, wie Honig, Ahornsirup, dehydrierten Zuckersaft (vom Zuckerrohr) sowie Steviapulver. Keine künstlichen Süssstoffe!
  15. Benutze nur unpasteurisierten Wein und Bier -auf ein vernünftiges Mass reduziert- und nur zu Mahlzeiten.
  16. Koche nur in Edelstahl, Gusseisen, Glas oder Qualitätsemaille.
  17. Benutze nur natürliche Nahrungsergänzungsmittel (Tablettenform).
  18. Achte auf genügend Schlaf, Bewegung und natürliches Licht.
  19. Denke positive Gedanken und halte Stress in Grenzen.
  20. Praktiziere Nachsicht und Vergebung.

Leave a reply

© 2015 The Weston A. Price Foundation for Wise Traditions in Food, Farming, and the Healing Arts.